Artikel-Schlagworte: „kunst“

Sonntag, 7. April 2013

Kunst in der Metro Taipei – taiwanische Szenen im Objektrahmen

In Taiwan haben sich die Stadtplaner etwas Besonderes für die Fahrgäste in den Metros ausgedacht – an vielen Stationen werden die Wände zu Kunstausstellungen. Namhafte Pop-Art-Künstler haben sich dort ganz offiziell Denkmäler setzen können. Taiwanische Metros, insbesondere in Gaoxiong, gehören zu den weltweit schönsten und haben entsprechende internationale Preise gewonnen. Viele Metro-Stationen und die bunt gestalteten Wände sind somit auch beliebte Fotomotive bei jungen Leuten, die sich gerne mit den Bildern inszenieren. Graffiti ist hingegen streng verboten. Links im Bild sind die gerne fotografierten Szenen aus dem taiwanischen Leben in Objektbilderrahmen gefasst. (mehr …)


Gefällt Ihnen? Weitersagen:
Freitag, 22. Juni 2012

Leoni-Kunst.de – Internetshop mit einzigartigen russischen Kunstwerken jetzt online!

Seit dem 12.06.2012 gibt es einen ganz neuen Kunst Internet-Shop. Leoni-Kunst.de ist eine Online Galerie- und Internet Shop, der Russische Kunstwerke der unterschiedlichsten Stil- und Kunstrichtungen vertreibt. Russische Kunst bei Leoni-Kunst kann man im weitesten Sinn des Wortes verstehen. Leoni-Kunst.de führt keine strengen Grenzen und Regeln für Kunst ein und hat stattdessen eine sehr frei interpretierte Definition der Russischen Kunst, weil es eigentlich keine Grenzen für Kunst gibt, insbesondere für Russische Kunst. Dementsprechend vielfältig ist das Angebot an russischer Kunst bei Leoni. (mehr …)


Gefällt Ihnen? Weitersagen:
Freitag, 15. Juni 2012

Die neue Freidenker Galerie von Rainer Ostendorf zeigt nicht nur viele Bilder – sie bildet auch.

In seinem Onlineprojekt Freidenker-Galerie stellt Rainer Ostendorf 300 handsignierte Acrylbilder aus, die mit ihren bildlich dargestellten Aphorismen, Lebensweisheiten, klugen Sprüchen und Zitaten zum Nachdenken anregen sollen. Seine Bilder stellen Typen moderner Freidenker dar. (mehr …)


Gefällt Ihnen? Weitersagen:
Mittwoch, 23. Mai 2012

Eigentlich wollten sie nur die Bilderrahmen erneuern…

…und was sie dann entdeckten waren verschollene oder noch nie entdeckte espressionistische Kunstwerke von Ernst Ludwig Kirchner und Max Pechstein. Im Museum Ludwig in Köln haben Wissenschaftler bei Arbeit an den Bilderrahmen auf den Rückseiten der Bilder Gemälde der beiden expressionistischen Künstler entdeckt, insgesamt drei Stück. Der SPIEGEL hat in seiner Online- Ausgabe vom 15. Mai darüber berichtet – die Kuratorin des Museums freut sich über eine „kleine Sensation“. (mehr …)


Gefällt Ihnen? Weitersagen:
Donnerstag, 23. Februar 2012

Einmal schreien für 80 Millionen

Eines der bekanntesten Gemälde überhaupt wird demnächst bei Sotheby´s versteigert. Es handelt sich dabei um eine der vier Versionen von Munchs „Der Schrei“. Das expressionistische Gemälde, welches sich vor allem durch die Farbgebung von den anderen Versionen unterscheidet, befindet sich derzeit noch im Besitz eines Norwegers, dessen Vater mit Edvard Munch befreundet war. (mehr …)


Gefällt Ihnen? Weitersagen:
Mittwoch, 26. Mai 2010

Spektakulärer Kunstraub? Rahmen-Shop.de weiß Rat!

Erst kürzlich wurde hier mit einiger Portion Fassungslosigkeit von Kunstdiebstählen in der Türkei berichtet – nun kam es zu einem weiteren spektakulären Kunstraub in Paris. In einer Nacht- und Nebelaktion, bei der Räuber in das Pariser Museum für moderne Kunst einstiegen, kam es zu einem der größten Kunstdiebstähle aller Zeiten. Es wurden fünf Gemälde gestohlen, darunter Werke von Picasso, und Matisse, deren Gesamtwert auf 100 Millionen € geschätzt wird. (mehr …)


Gefällt Ihnen? Weitersagen:
Mittwoch, 19. Mai 2010

Illusion und Wirklichkeit in der Kunst

Escaping_criticism_by_Caso Eine inspirierende Überblicksausstellung im Hamburger Bucerius Kunstforum belegt erstmals, wie sich unerschöpflich und fortlaufend bis heute die Künstler an der Realität reiben. Noch bis zum 24.Mai kann die Ausstellung in Hamburg besucht werden. (mehr …)


Gefällt Ihnen? Weitersagen: