Alte Gemälde einrahmen oder die Kunst des passenden Rahmens

Alte Gemälde einrahmen – wir haben die Tipps! Sie haben ein altes Gemälde, dass Sie gerne einrahmen möchten? In der beliebten Fernsehsendung „Kunst und Krempel“ des Bayerischen Rundfunks gibt der charmante Wiener Kunsthändler und Experte der „Kunst und Krempel“ – Fernsehserie, Herbert Giese, seine wichtigsten Tipps zum Einrahmen alter Originalgemälde.  Wie man Harmonie und Spiritualität mit einer passenden Rahmenwahl zu einem wertvollen alten Gemälde erzeugt, erfahren Sie im Fernsehbeitrag, den wir hier eingebaut haben.

Alte Gemälde einrahmen – dabei sollte man sich nicht nur auf den eigenen Geschmack und Farbempfinden verlassen. Auch aktuellen Trends sollte man nicht hinterherlaufen. Es gibt schon einige Kritierien die darüber entscheiden, ob ein Rahmen zu einem alten Gemälde passt oder nicht. Ein Bild aus dem Barock sollte man zum Beispiel nicht mit einem Rahmen aus der Jungendstil-Zeit oder dem 20. Jahrhundert einrahmen. Auch die „richtige“ Farbwahl ist nicht immer ein entscheidendes Kriterium. Die Profilwahl des Rahmens kann entscheidend sein, ob der Rahmen einfach nur „schrecklich“ zum Bild passt. Der Beitrag zeigt aber auch, dass völlig verschiedene Einrahmungslösungen ein stimmiges Ganzes ergeben können, oder eben „Spiritualität und Harmonie, in Gieses Worten. Abschließend und treffend sagen wir mit Herrn Giese:

„Der Rahmen muss zum Bild passen, und zu sonst nix“


Gefällt Ihnen? Weitersagen:

Kommentieren