Blaue Bilderrahmen strahlen Ruhe aus und sind vielfältig einsetzbar

Blaue Bilderrahmen mit Tiefgang

Blaue Bilderrahmen, blaue Mytik

Blaue Bilderrahmen sind bei Einrahmungen sehr beliebt. Dies ist kein Wunder, denn die Farbe blau ist Lieblingsfarbe der meisten Menschen. Auch in der Malerei ist blau die beliebteste Farbe. Sie ist die Farbe des Meeres und des Himmels. Sie beruhigt und entspannt, und ist eine Farbe mit Tiefgang. Im Althochdeutschen bedeutete „blao“ schimmernd und glänzend. Hier erfahren Sie, welche Reize Sie mit blauen Bilderrahmen setzen und wann blaue Bilderrahmen besonders gut geeignet sind.

Welche Reize setzen blaue Bilderrahmen?

Noch im Mittelalter bis ins frühe 19. Jahrhundert war die Farbe sehr kostbar. Das intensivste blau wurde aus dem Lapislazuli-Stein aus Afghanistan hergestellt. Es wurde in der Renaissance mit Schiffen über das Meer eingeführt. Daher kommt auch der Name Ultramarinblau. In Europa wurde ein weniger intensives blau aus dem Färberwaid gewonnen, oder aus der Indigopflanze, die aus Asien kommt. Die Farbe blau wird allgemein als beruhigend und entspannend angesehen. Sie wirkt wohltuend und fördert den inneren und äußeren Frieden. Die Farbe wirkt auch zum Abbau von Stress und Hektik. Sie gilt als meditative Farbe, die der Regeneration und der Erholung dient. Die Farbe blau ist die beliebteste Farbe von Männern und frauen gleichermaßen. Sie wird mit der Farbe des Himmels und des Meeres verbunden. Die Farbe assoziiert unter anderem Sympathie, Harmonie, Unendlichkeit, Treue, Sportlichkeit, Mut, Wahrheit. Negative Assoziationen mit blau sind Kälte. Lüge, und die Trunkenheit.

Die Farbe Blau in der Kunst

In der Kunst ist Blau seit jeher eine zentrale Farbe. Bei dem Bild „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci hat das Blau im Hintergrund eine besondere Tiefe, die den grenzenlosen Raum symbolisiert. Die Technik wird sfumato genannt. Bei Franz Marc war Blau die Farbe des Geistigen und des Männlichen. Marc, Mitglied der Münchener Künstlergruppe „Der blaue Reiter“, hat zur Farbe blau gesagt: „Blau ist die einzige Farbe, bei der ich mich wohl fühle“. Marcs Bild „Blaues Pferd“ ist eines der beliebtesten Bilder von Marc und wird von der Galerie im Lenbachhaus für Marketingzwecke eingesetzt. Dort ist es ein echter Verkaufsschlager. Sein Künstlerfreund Wassily Kandinsky sagte: „Die Neigung des Blau zur Vertiefung ist so groß, dass es gerade in tieferen Tönen intensiver wird. …. in tiefer, feierlicher Form ist der Klang des Blau dem der tiefen Orgel vergleichbar.“Pablo Picasso hatte seine „blaue Periode“, in der seine Bilder seine melancholische Stimmung wiedergaben.

Bilder, in denen Blau dominiert, müssen natürlich nicht automatisch mit einem blauen Bilderrahmen eingerahmt werden. Wie Sie in dem Video zu Marcs „Blaues Pferd“ sehen, ist das Bild zwar in einem breiten, aber doch eher unscheinbaren schwarzen Rahmen eingefasst worden.

Blaue Bilderrahmen – wann sind sie geeignet?

blaue bilderrahmen

Blaue Bilderrahmen aus Holz: vielseitig im Einsatz

Blaue Bilderrahmen sind natürlich auch in der Bildeinrahmung sehr beliebt. Blaue Fotorahmen gibt es in großer Zahl. Den beliebtesten Wechselrahmen „Classic“ von Nielsen-Design gibt es selbstverständlich auch in einer blauen Ausführung. Da die Farbe Blau so beliebt ist, werden entsprechend oft Bilderrahmen empfohlen und ausgesucht, die den Blauton im Bild aufnehmen oder zumindest andeuten. Da Blau sehr intensiv ist und Rahmenmacher empfehlen, dem Bild keine Konkurrenz zu machen, tendieren sie dazu, einen weniger knalligen blaune Rahmen zu wählen. Deshalb gibt es viele blaue Rahmen, die zum Beispiel weiß abgetönt werden, oder versilbert oder vergoldet sind. Unser Beispielrahmen in diesem Abschnitt ist sehr intensiv blau. Hier würden wir zum Beispiel ein weißes, also neutrales, Passepartout empfehlen. Die vordere Rahmenlippe ist leicht weiß abgtönt, wodurch ein Übergang von blau zu weiß entsteht. Die Vergoldungen sorgen für eine zusätzliche Trennung von Bild und Rahmen, wodurch das starke Blau des Rahmens ebenfalls eingehegt wird.

Blauer Reiter.phpMit blauen Rahmen können Sie Stimmungen unterstützen, die oben beschrieben wurden. Blaue Rahmen können beruhigend und entspannend wirken. Blau Bilderrahmen wirken modern und positiv. Nicht umsonst wird die Farbe blau sehr oft im Marketing eingesetzt. Blau ist eine Farbe, die sich mit anderen Farben kombinieren lässt, weshalb auch blaue Bilderrahmen flexibel einsetzbar sind. Deshalb ist die Auswahl an blauen Bilderrahmen auch sehr groß. Wenn Sie bisher also Fan von Rahmen mit natürlichen Holztönungen waren, haben wir hier vielleicht Ihr Interesse geweckt, einmal baue Bilderrahmen für Ihre Bilder auszuprobieren.

Zusammenfassung: Blaue Bilderrahmen

  • blau ist die beliebteste Farbe: Blaue Bilderrahmen sind einfach kombinierbar
  • blau wirkt beruhigend und entspannend
  • vielfältig einsetzbar, eine alternative Farbe zu herkömmlichen Holzrahmen
  • gute Marketingfarbe im Verkauf
  • Vorsicht bei knallblauen Rahmen und tiefblauem Bildmotiv: ein Passepartout schafft Trennung zum Bild

Auch über gelbe Bilderrahmen haben wir im Blog geschrieben, lesen Sie hier


Gefällt Ihnen? Weitersagen:

Kommentieren