Einrichten im „Vintage Look“ mit den passenden Bilderrahmen

In den letzten Jahren traten in der Inneneinrichtung Möbel und Gegenstände in den Vordergrund, die man eigentlich schon längst aus der Mode wähnte oder die einfach wiederentdeckt wurden. Angestoßen wurde dieser Trend von der Filmschauspielerin Julia Roberts, die 2001 in einem 20 Jahre alten Valentino-Kleid bei der Oscar-Verleihung für Aufsehen sorgte. So wurde dieser Wohntrend auch gleich mit dem Modetrend gleichgesetzt und bezeichnet mit: „Vintage“. Man würde den Begriff mit „gereift“, „erlesen“ oder „alterwürdig“ übersetzen, aber da dies eigentlich nicht ganz passend ist und ein gut klingender englischer Begriff noch immer für die Ankurbelung eines Trends und damit für den Verkauf gut war, haben die Möbelbranche und artverwandte Modebranchen diesen Begriff gleich mitübernommen. Letzlich handelt es sich dabei um „alten Wein in neuen Schläuchen“. Zeitlich rahmt „Vintage“ die 1920/30er bis 1990er Jahre ein. Und auch bei Bilderrahmen, um die es in diesem Blog geht, macht der Trend natürlich nicht halt.

Bilderrahmen in Vintage-Look

Im Beispiel oben, ein Bild aus einem amerikanischen Bilderrahmen-Fachgeschäft im kalifornischen Santa Barbara, kann man gut erkennen was den Vintage-Look bei Fotorahmen ausmacht. Bei den Rahmen handelt es sich um klassische, zeitlose Rahmen die so oder so ähnlich schon seit der vorletzten Jahrhunderwende erhältlich waren. Die Fotoeinlagen zieren ein auf alt getrimmter Frauenkopf in schwarzweiß mit altmodischer Frisur, die so aus den 1920er Jahren stammen könnte. Der Rahmen rechts hingegen ist eindeutig kein „Vintage“ – die abgebildeten Kinder mit Mutter (vermutlich) stammen aus dem „Heute“.

Bilderrahmen im Vintage und Landhaus-Stil

Ein Trend bei Bilderrahmen, den man durchaus zu  „Vintage“ rechnen kann, ist der Landhaus-Look. Auch hier wird die vergangene Zeit beschworen, und zwar nicht in der urbanen, sondern der Welt auf dem Lande. Während der obige „Vintage“-Look also eher Noblesse und Weltläufigkeit verspricht, steht der untere Look für Einfachheit und Gemütlichkeit in der vorglobalisierten Zeit. Über Trends bei Bilderrahmen haben wir übrigens schon vor einigen Jahren in unserem Rahmen-Shopper´s einen mehrteiligen Artikel verfasst (Zu Teil 2 und Teil 3 geht es über die Links).

Wo bekommt man solche Bilderrahmen im Vintage-Look? Zunächst kann man nach echten alten Bilderrahmen immer auf dem Flohmarkt Ausschau halten. Dabei lassen sich dann sozusagen „Original-Vintage-Bilderrahmen“ zum Schnäppchenpreis kaufen. Wer schon genug Gerümpel in der Bude hat und kein Vertrauen in den eigenen Geschmack, der kann sich nach auf alt getrimmten Rahmen mit moderner Austattung und Wirkung in einem Bilderrahmen-Geschäft wie dem in Santa Barbara, Kaliornien umsehen. Oder natürlich auch bei Rahmen.-Shop.de, dem großen Onlineshop für Bilderrahmen aller Art.

 


Gefällt Ihnen? Weitersagen:

Kommentieren